Am Meer

Ich könnte hier stundenlang sitzen
und den Wellen zusehen
wie sie durch die Felsen zischen
vorbei – hinauf – Bruch.

Ich könnte mich hier verlieren
unfähig zu erahnen
die Freiheit des Horizonts
so weit – so fern – so sehr.

Ich könnte ein Teil davon werden
und in das Nass eintauchen
ein Kommen und Gehen und Wirbeln
lebendig – stetig – ewig.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s